Sehr viele Kilo leichter – und topfit

In ihrem früheren Job als Maurerin war Fabienne immer körperlich aktiv. Trotzdem hatte sie bei einer Grösse von 1,59 m ein Gewicht von 87 kg, und ihre Unzufriedenheit wuchs. Also verabschiedete sie sich von ihrer unregelmässigen Ernährungsweise und begann 2013 mit Precon abzunehmen. Es hat sich gelohnt!

Meine Motivation

Fabienne, Startgewicht 89 kg

Natürlich hat mich mein Gewicht gestört: Ich fühlte mich wie ein Rollmops. Aber ich habe es mir lange nicht eingestanden, sondern immer alles schöngeredet. Irgendwann wollte ich dann doch abnehmen – und hab´s gleich allen erzählt. So habe ich mir selbst Druck gemacht.

Mein Vater brachte mich auf die Idee, es mit Precon zu versuchen. Vor der Diät habe ich meinen Kühlschrank erst mal komplett geleert, bis auf die Milch für die Shakes. Ich dachte, sicher ist sicher, doch dann bin ich mit Precon super klargekommen. Nach zwei Wochen waren die ersten Erfolge da, das hat mich noch zusätzlich motiviert.



Mein Programm

Fabienne, 28 Jahre

Vor der Diät war mein Essverhalten sehr unausgewogen: Morgens ass ich nichts, mittags wenig und abends habe ich mir den Bauch vollgeschlagen. Zwischendurch genascht habe ich aber nie, also war das Drei-Mahlzeiten-Prinzip perfekt für mich.

Ich fing auch an, regelmässig Sport zu treiben – Squash und jeden Tag Pole-Dance an meiner Stange zuhause. Das tue ich bis heute. Über meine schöne Gewichtsabnahme bin ich superglücklich. Sind es mal wieder ein paar Pfunde mehr, weil ich eine Zeitlang etwas nachlässig mit dem Ausgleichen war, greife ich zu Precon.

Dann trinke ich morgens einen Shake, sonst esse ich normal. Dabei achte ich auf mein Hungergefühl, auf die Kalorien – und auf den Genuss! Bei Einladungen und Festen gleiche ich auch schon mal doppelt aus. Dann gibt´s am selben Tag zweimal Precon und am Tag danach weniger Kalorien und mehr Sport.


Meine Tipps

Wenn man wirklich abnehmen will, dann funktioniert es auch. Aber man muss wissen, wie´s geht. Mit Precon lernt man das entsprechende Essverhalten und macht es sich zur Gewohnheit – das war für mich ideal.

Bewegung ist das A und O, finde ich. Auch hier gilt: Wenn man nur will, findet man für Sport immer Zeit. Zuhause oder im Alltag lässt sich schon so viel machen …

Das ist mir ganz wichtig: Ich verzichte auf nichts. Ich esse sogar jeden Tag was Süsses als Nachtisch. In den Ferien esse ich alles, aber sehr bewusst, und nehme zur Sicherheit ein paar Shakes und Riegel mit.


Mein Erfolg

Fabienne, 28 Jahre

Ich bin mega stolz, dass ich es geschafft habe, so viel abzunehmen. Es hat richtig gut funktioniert – meine Freunde haben schon Scherze gemacht, dass ich gar nicht mehr aufhöre abzunehmen.

Mein Gewicht halte ich seit drei Jahren. Ich koche immer noch nach dem Precon-Kochbuch und auch nach eigenen Rezepten, esse viel Gemüse, etwas Fleisch und vor allem abends wenig Kohlenhydrate. Damit fühle ich mich total wohl.

Die Rollmops-Zeiten sind endgültig vorbei, da bin ich sicher!

Zu den Produkten